Test: Fotobuch von Saal Digital

Neben dem Professional Line Fotobuch, was ich hier getestet und beschrieben habe, hatte ich nun wieder die Möglichkeit ein anderes Produkt von Saal Digital zu testen. Dabei wurde mir ein Gutschein in Höhe von 40 € im Gegenzug zu einem Review angeboten. Da ich die Produkte generell als sehr Hochwertig empfinde und auch mit dem Support bisher nur gute Erfahrung gemacht habe, mache ich gerne mit. Ich habe mich für das Fotobuch mit Lay-Flat Technologie von Saal Digital entschieden. Hier ist mein kurzer Erfahrungsbericht zum Produkt.

Das Fotobuch

Dieses Mal suchte ich mir ein Fotobuch mit einer Größe von 28×19 mit mattem Fotopapier aus. Das Cover ist glänzend und unwattiert.

War das Thema meines anderen Buches eher die Peoplefotografie, so handelt es sich in diesem Buch eher um Landschaft, Architektur und Drohnenbilder. Das Fotobuch erstellte ich diesmal erneut mit der Saal Digital Software. Dies habe ich ähnlich hier beschrieben. Ich vermied diesmal nur meinen eigenen Fehler. Ich setzte die Grundfarbe der Seiten auf schwarz. Dies gibt dem Buch eine etwas edlere Note.

Der Upload der Rohdaten erfolgte schnell und die Bearbeitung war, wie immer zügig. Coronabedingt dauerte es wohl wenige Tage länger als sonst üblich. Aber es war völlig im typischen Bestellrahmen, weswegen ich dies nicht weiter betrachte.

Da das Buch als “Lay-Flat” erstellt wird, wollte ich auch mal testen wie es ausschaut, wenn man ein Bild über zwei Seiten druckt. Dabei muss ich sagen, das ich hiervon wirklich beeindruckt bin. Es verbleibt hierbei der Eindruck, das das Bild ganz ist und nicht, das es durch die Falz geteilt wird. Das finde ich sehr gut.

Fazit

Es ist ein kurzes Review, jedoch möchte ich den Artikel nicht durch Wiederholungen aus dem vorherigen Artikel unnötig aufblähen. Ich kann auch diesen Artikel nur empfehlen und werde wieder auf saal digital zurückgreifen, wenn ich etwas bestelle, auch wenn ich dafür keinen Gutschein habe. 🙂

Schreibe einen Kommentar